Seite auswählen

[av_heading tag=’h1′ padding=’10‘ heading=’Neuer e-Mobility-Trend: Hoverboards‘ color=“ style=“ custom_font=“ size=“ subheading_active=“ subheading_size=’15‘ custom_class=“ admin_preview_bg=“ av-desktop-hide=“ av-medium-hide=“ av-small-hide=“ av-mini-hide=“ av-medium-font-size-title=“ av-small-font-size-title=“ av-mini-font-size-title=“ av-medium-font-size=“ av-small-font-size=“ av-mini-font-size=“ margin=“][/av_heading]

[av_hr class=’default‘ height=’50‘ shadow=’no-shadow‘ position=’center‘ custom_border=’av-border-thin‘ custom_width=’50px‘ custom_border_color=“ custom_margin_top=’30px‘ custom_margin_bottom=’30px‘ icon_select=’yes‘ custom_icon_color=“ icon=’ue808′ av-desktop-hide=“ av-medium-hide=“ av-small-hide=“ av-mini-hide=“ av_uid=’av-ah5i6′]

[av_textblock size=“ font_color=“ color=“ av-medium-font-size=“ av-small-font-size=“ av-mini-font-size=“ av_uid=’av-jhdi4t8t‘ admin_preview_bg=“]
Neben Skateboards findet gerade eine weitere Art der motorisierten Untersätze Verbreitung: „self-balancing scooter“ – eine Miniaturform der Segways, auch Hoverboards genannt. Das Prinzip ist das Gleiche: Man steht aufrecht auf einem Brett, das links und rechts ein Rad hat und steuert durch Gewichtsverlagerung.
[/av_textblock]

[av_image src=’https://electric-skateboard.de/wp-content/uploads/2018/05/ehoverboard.jpg‘ attachment=’447′ attachment_size=’full‘ align=’center‘ styling=“ hover=“ link=“ target=“ caption=“ font_size=“ appearance=“ overlay_opacity=’0.4′ overlay_color=’#000000′ overlay_text_color=’#ffffff‘ copyright=“ animation=’no-animation‘ av_uid=’av-jhdi56v4′ admin_preview_bg=“][/av_image]

[av_textblock size=“ font_color=“ color=“ av-medium-font-size=“ av-small-font-size=“ av-mini-font-size=“ av_uid=’av-jhdi5i86′ admin_preview_bg=“]
Nicht größer, jedoch etwas schwerer als moderne Elektro-Longboards, sind die Balance-Scooter immer noch sehr handliche Fortbewegungsmittel – man sieht sie nicht nur auf der Straße sondern auch in Supermärkten oder im Büro. Mit Höchstgeschwindigkeiten unter 20km/h und Reichweiten ebenfalls bis ca. 20km ist das Nutzungsspektrum damit dem des E-Skateboards sehr ähnlich. Es gibt Modelle etwa zwischen 500 und 1000€ – günstigere Ausführungen sogar schon deutlich darunter. Eine Übersicht über einige Modelle findet man z.B. bei ehoverboard.de.
[/av_textblock]

[av_comments_list av-desktop-hide=“ av-medium-hide=“ av-small-hide=“ av-mini-hide=“ av_uid=“]