Skat – das noch kleinere, noch leichtere Elektro-Skateboard

Und weiter geht’s im Rennen um das kleinste und leichteste E-Skateboard. Mit Skat ist seit Anfang August ein weiteres Board auf Kickstarter zu finden. Die Entwickler scheinen damit in Konkurrenz mit Bolt treten zu wollen; das Mini-Elektroboard wiegt laut Angaben des Herstellers gerade mal gut drei Kilogramm und soll nur 58 cm lang sein.

Besonderheiten sind der Antrieb und die Steuerung

Anders als die Mitbewerber hat das Skat keine Fernbedienung, sondern wird über zwei Taster, die jeweils über der Vorder- und Hinterachse oben aus dem Board ragen beschleunigt. Dazu müssen beide Schalter dedrückt werden. Wenn man einen der beiden Taster los lässt, bremst das Skat langsam ab. Keine Gefahr also, die Fernbedienung zu verlieren und damit die Kontrolle über das Board. Probleme mit unzuverlässigen Funkverbindungen gibt es natürlich auch nicht.

Der Antrieb erfolgt über Walzen, die gegen die Rollen der Hinterachse gepresst werden und dadurch die Kraft vom Motor direkt auf die Rollen übertragen. Vorteil: man kann den Antrieb entkoppeln, wodurch sich das Board wie ein Normales Skateboard ohne Motor verhält. Kein zusätzlicher Widerstand.

Dürftige Kickstarter-Kampagne

Etwas dürftig kommt allerdings die Crowdfunding-Kampagne auf Kickstarter daher. Man erfährt kaum etwas über den Entwicklungsstand oder das Team, das dahinter steht. Auch sehen die im Video gezeigen Boards noch sehr unreif aus. Der Initiator gibt auch an, dass es sich dabei um Prototypen handelt, die wahrscheinlich noch geändert werden.

Außer ein paar Fotos vom Deck und technischen Daten erhält man nicht viel Informationen, die Vertrauen schaffen würden. Den austauschbaren Akku bekommt man ebenfalls nicht zu sehen. Wahrscheinlich ist der Unterbau optisch noch nicht ganz ausgefeilt.

Fazit

Die technischen Daten sprechen ja für sich, besonders was Größe und Gewicht anbelangt. Auch mit dem Antriebssystem und der Fußschalter-Lösung zur Steuerung könnte das Skat eine Zielgruppe ansprechen, die bisher noch wenig im Elektroskateboard-Markt berücksichtigt wurde. Hoffen wir mal, dass die Kickstarter-Seite noch schnell vor Ende des Stary-Crowdfundings fertig werden musste und im Laufe der nächsten Tage noch verbessert wird…

Skat – das noch kleinere, noch leichtere Elektro-Skateboard
Bewerte bitte unsere Webseite